Gesetzentwurf wird abgelehnt

Zusammen mit anderen Vertretern der freien Schulen lehnt die AGFS den Gesetzentwurf ab, der am Mittwoch vom Kabinett beschlossen wurde. 

http://www.sz-online.de/sachsen/freistaat-will-freien-schulen-millionen-euro-mehr-zahlen-3066884.html

Die Schulleiter der freien Oberschulen Ostsachsen fordern von der Sächsischen Landesregierung und den Abgeordneten des sächsischen Landtags eine Gleichbehandlung bei der Zuweisung finanzieller Mittel des Schulbetriebes sowohl für sächliche als auch personelle Verwendungszwecke, die gleichberechtigte Mitsprachemöglichkeit von Vertretern freier Schulen in entsprechenden Entscheidungsgremien sowie die Ermöglichung der Lehr- und Lernmittelfreiheit für Schüler. 

Stellungnahme der Schulleiter (20,5 KiB)

Das Gesetz sowie weitere Unterlagen des SMK finden Sie hier sowie unter diesem Link:

http://www.schule.sachsen.de/18394.htm
Gesetz- Anhang 2015_03_25_SaechsFrTrSchulen (223 KiB)

Weitere unterlagen:

Sollkostenformel (21,1 KiB)
Finanzielle Folgen der Schulart (49,0 KiB)
Häufige Fragen und Antworten zur finanzierung von Schulen in freier Trägerschaft (277,5 KiB)

 

Versenden Sie diesen Artikel per Mail


Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an Abschicken